TLS für doofmars.de

Doofmars.de hat jetzt ein eigenes TLS-Zertifikat.
Es ist nun möglich Doofmars.de über https zu erreichen.
Möglich wird das ganze durch Let’s Encrypt2016-03-12 15_05_42-Mozilla Firefox

Let’s Encrypt (englisch, „Lasst uns verschlüsseln“) ist eine Zertifizierungsstelle, die Ende 2015 in Betrieb gegangen ist und kostenlose X.509Zertifikate für Transport Layer Security (TLS) anbietet. Dabei ersetzt ein automatisierter Prozess die bisher gängigen komplexen händischen Vorgänge bei der Erstellung, Validierung, Signierung, Einrichtung und Erneuerung von Zertifikaten für verschlüsselte Websites.

[Wikipedia]

Ich habe noch ein paar URLs umgebogen, damit zumindest auf den ersten Seiten alles nur über HTTPS übertragen wird und der Browser sich nicht wegen gemischter Herkunft beschwert. TLS+Let’s Encrypt+Uberspace geht übrigens sehr einfach.
HTTPS ist erstmal optional, allerdings leitet WordPress nach einem Seitenstechen auf HTTPS um.

Musik: Major Lazer – Powerful


(Direktyoutube via Rdio)

Ich mag solche Videos, habe früher versucht mit meinem primitiven Videoschnittkünsten solch ein Werk zu zaubern. Das ganze war zum scheitern verurteilt, da ich unter anderem keine Songtexte verwendet hatte.

Naja das Projekt gibt es leider nicht mehr, ist aber eh nicht fertig geworden.

This is Cuba’s Netflix, Hulu, and Spotify – all without the internet


(Direktyoutube via Reddit)

Erinnert mich an früher auf dem Schulhof, wo die neuesten Spiele oder Filme getauscht wurden. War damals noch anders, da nicht jeder Film und jedes aktuelle Spiel über Steam mit ein paar Mausklicks angeschaut oder heruntergeladen werden konnte. Bin gespannt, was in diesem Bereich an Neuerungen in den Kommenden Jahren noch so kommt.