Enter the Freeman & When Gordon Met Chell

In den letzten Tagen gab es mal wider ein paar schöne Half-Life Fan Filme


(Direktyoutube via Cody)

Enter the Freeman ist ziemlich düster. Die Low Budget Produktion weiß aber mit glaubhaften Charakteren zu überzeugen.

Gordon Freeman in the flesh in this cinematic horror
short based on the video game Half-Life. Yes there will be headcrabs…

Shot by fans over two nights in a cottage in the middle of Hollywood
for about $3000.


(Direktyoutube via TDW)

Die andere Low Budget Produktion, When Gordon Met Chell, enthält wesentlich mehr Action und Humor. Es gibt mehr Effekte, doch wirkt Freeman etwas seltsam (der Bart).
Aber der Humor ist sehr gut und auch die Lösung mit den stillen Protagonisten ist originell.

Beide Faninterpetationen zeigen das es möglich ist, mit geringem kapital durchaus sehenswerte Kurzfilme zu produzieren. Hoffentlich gibt es irgendwann eine Produktion in Spielfilmlänge.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.