Buffalo NAS aufwecken

Ich besitze schon seit längerem ein zwei-bay NAS von Buffalo mit zwei 3TB platten. Ich möchte das NAS nicht 24/7 laufen lassen, da ich es oft einfach nicht benötige, allerdings ist mir das manuelle aktivieren des Gerätes auf Dauer dann doch zu blöd.

Allerdings gibt es bei dem NAS eine Lösung, die ich verwenden kann, wenn ich nicht jedesmal aufstehen möchte um das NAS zu starten, Wake-on-Lan (WOL).

Doch benötigt das Buffalo NAS von den Wake-on-Lan Paketen etwa alle 4 Minuten ein neues Paket um anzubleiben. Damit fallen einfache Lösungen wie irgendwie ein Paket zu schicken flach. Der erste Ansatz von mir war ein Shellscript, das von meinem Raspberry Pi die Pakete mit einer einfache while-Schleife verschickt. Doch das Problem bei dieser Lösung ist offensichtlich, nur derjenige der das System kennt kann es auch bedienen.

wakeonlan

Eine andere lösung musste her, die sich einfacher bedienen lässt.
Durch etwas Suchen bin ich auf eine sehr schöne anleitung für den Pi gestoßen, durch die man den Pi als Wake-on-Lan server verwenden kann.

Das Script eignet sich zwar nur zum versenden von einem WOL-Paket. Deswegen habe ich mich dran gemacht das Script anzupassen. Jetzt wird mit dem ersten WOL-Paket eine Datei erstellt.Ein Shellscript prüft ob diese Datei vorhanden ist und sendet dann die weiteren Pakete. Damit das Shellscript noch alle 4 minuten ausgeführt wird habe ich es einfach in die Chrontabelle eingefügt. Jetzt wird periodisch geschaut ob die Datei vorhanden ist und dadurch das NAS mit genügend WOL-Paketen versorgt um nicht einfach auszugehen.

Für den Fall das sich jemand jetzt an der fertigen Bastelei interessiert habe ich das Veränderte Script auf GitHub veröffentlicht.

Seite 5 von 110« Erste...23456789...Letzte »